Zum Inhalt springen

Mit ‘Im Regen’ getaggte Beiträge

Buchmessesplitter

26. März 2017

Bernhard Blöchl

33 Dinge, die ich in Leipzig gelernt habe

Von Gedichten, die auf Bäumen wachsen, Sonnen, die aus Hintern scheinen, Bloggern, die auf Bücher starren und Katzen, die von Strumpfhosen grinsen – die Leipziger Buchmesse in Wort- und Bildfetzen.

Weiterlesen

Buchpremiere bei Moths

11. März 2017

Bernhard Blöchl

Ein besseres Wetter hätte ich mir nicht wünschen können. Es regnete, den ganzen Donnerstag. Und wenn es zwischendurch mal nicht regnete, dann schossen präpotente Sonnenstrahlen durch die brüchigen Wolkendecken, das hätten die schottischen Wettermacher, denen man ja eine gewisse Magie bei ihrer Handwerkskunst nachsagt, auch nicht besser hinbekommen. Beste Voraussetzungen also für einen literarischen Trip nach Schottland. Beste Voraussetzungen für Im Regen erwartet niemand, dass dir die Sonne aus dem Hintern scheint. Beste Voraussetzungen für eine gelungene Buchpremiere.

Wenn ein Buch erscheint, dann ist das etwas Wunderbares. Wenn man Glück hat (und einen Verlag mit möglichst vielen Vertriebsmenschen, die möglichst motiviert und überzeugend sind), dann liegt es hier und da und da und hier in den Amazon-trotzenden Geschäften und strahlt einen an. Strahlt einen an mit dem Ausdruck eines tapsigen Frischlings, der unbedingt die Welt erobern möchte, aber nicht so recht weiß, wie das geht. Diese Phase ist schön, ohne Wenn und Aber. Noch schöner ist nur der Moment, wenn ein Buch, das gerade erschienen ist, auf die Bühne drängt und fordert, man möge doch bitte auch daraus lesen, damit die Wörter, die es mit sich herumschleppt, ihren Weg in so viele Ohren wie möglich und gerne auch in die angeschlossenen Gehirne finden. Das sei nun mal die Bestimmung eines Romans, also wird’s bald?

Weiterlesen

Im Regen erwartet niemand Lesungen

25. Februar 2017

Bernhard Blöchl

Im Regen erwartet niemand, dass dir die Sonne aus dem Hintern scheintDer Frühling wird gelb! Am 1. März erscheint Im Regen erwartet niemand, dass dir die Sonne aus dem Hintern erscheint. Meine Roadnovel über das wetterwendische Leben mit all den verpassten Chancen und Fast-Momenten. Eine Hymne auf Schottland, Wuppertal und, eh klar: auf die ganz große Liebe.

Wenn so ein Buch nach monatelanger, nein, jahrelanger Entstehungsgeschichte endlich erscheint, dann ist das ist eine sonnenstrahlenschöne Sache. Den Roman zu zelebrieren, das geht am besten auf der Bühne, bei Lesungen. Ein paar Auftritte stehen bereits fest, unter anderem in München (9. März, 31. Mai), Unterhaching (13. Mai) und Schwabmünchen (25. Oktober). Unter Termine gibt’s die Details. Weiterlesen

Im Regen braut sich was zusammen

2. Oktober 2016

Bernhard Blöchl

im-regen_cover_webNeues aus der Schreibwerkstatt: Bald, ganz bald, erscheint mein zweiter Roman, hurra! Die Roadnovel mit dem umweglangen Titel schlingert sich größtenteils durch Schottland, die Protagonisten heißen Knoppke und Sam, Chelsea und Diego. Tiere spielen in dem tragisch-komischen Abenteuer ebenso eine Rolle wie die verpassten Chancen des Lebens. Und die große Liebe, natürlich, die ist der Motor, der noch viel kraftvoller daherkommt als der sonnengelbe Ford Transit, mit dem Knoppke vom Hasenbergl aus ins regennasse Nichts aufbricht.

„Das Nichts hatte offenbar keine Verwendung für Knoppke, denn zu seinem Bedauern befand er sich noch immer hier, neben einer überdrehten Landstreicherin, deren Ausdrucksweise er nicht verstand, mit Bröseln auf der Jacke, die zu warm war für den sonnigen Tag, das Duftgemisch von französischem Gebäck und internationalen Abgasen in der Nase, und Knoppke dachte, c’est la vie!“ 

Ein Midlife-Mann neben der Spur, dazu eine Herumtreiberin mit Silberblick, eine wutschäumende Ex in spe und jede Menge Überraschungen. Im Frühjahr 2017 bei Piper Paberback. Mehr zum Entstehungsprozess des Romans habe ich hier skizziert.

„Man sollte viel öfter viel weniger erwarten.“ (Egor Knoppke)