Zum Inhalt springen

Eddie is coming …

Goettliche_Jugend_CoverMein neuer Roman wächst heran. Wie es sich für einen Pubertierenden gehört. Der Hauptdarsteller: Eddie, ein Außenseiter vor dem Herrn. Die einen sagen Coming of Age, die anderen sagen unvermarktbar. Es heißt, es geht zurück in die Neunziger, mit allem drum und dran. Ein Dorf am großen Wald, Madonna-Songs auf dem Akkordeon, und immerzu die Oma mit ihren Karel-Gott-Kassetten. Davor und danach: viele Male erste Male. Erste Demütigung, erstes Abenteuer, erste Liebe, erste Trauer. Gestern war Kindheit, heute ist Jugend. Und morgen wird’s was geben. Der Mofamotor schnurrt, im Oktober dann im Handel (erhältlich im Volk Verlag).

„Mit feinem Humor und poetischer Sprache erzählt Bernhard Blöchl die Geschichte von Eddie und dem Sommer, in dem er beinahe erwachsen wurde. Eine nostalgische Heldenreise von einem bayerischen Kaff bis nach Amerika – und von Madonna zu Gott.“ Benedict Wells über „Eine göttliche Jugend“.

Die Tragikomödie über eine nicht immer göttliche Jugend soll anknüpfen an meine bisherigen Romane: an die Schottland-Roadnovel mit dem umweglangen Titel Im Regen erwartet niemand, dass dir die Sonne aus dem Hintern scheint (2017, Piper) und an die Komödie Für immer Juli (2013, Maro). Unter Bücher ist alles zusammengefasst, und im Blog gibt’s regelmäßig Neues von mir als Kulturredakteur der Süddeutschen Zeitung.